BGW – Magnetbox HM19

Die Produktfamilie HM13 – die Leichtgewichte mit der hohen Haftkraft der BGWHaftmagnete für den Betonschalungsbau. Die Komfortlösung.

Die flexiblen Magnetsysteme werden im Betonfertigteilwerk zum Einschalen von Wänden, Treppen usw. bei Stahlschalungen genutzt, um zum einen das Anschweißen der Schalung auf den Stahlschalboden zu vermeiden und zum andern den Übergang zwischen Stahl- und Holzschalung zu ermöglichen.

Der Unterschied vom HM13 zu anderen Magnetsystemen ist der Gewichtsunterschied zwischen Haftkraft und Eigengewicht des Magnetsystems.

Heute: ca. 1 kg Magnet > 1000 kg Haftkraft

Früher: ca. 10 kg Magnet > 1000 kg Haftkraft.

Der Vorteil vom Magnetsystem HM13: hohe Haftkraft, weniger Gewicht und weniger Platzbedarf.

Der Einschaler kann einige Tausend-Kilo-Haftkraft auf einmal - mit einer Hand - leicht zur Schalung bringen. Dafür sind im Anschlagblech Durchgriffe eingearbeitet. Der Einschaler stellt dazu Anschlagblech an Anschlagblech und kann dann beide Magnetboxen mit einem Griff aufnehmen, ohne die Gefahr, dass durch die magnetische Anziehungskraft die Magnetboxen miteinander verhaften und der Mitarbeiter sich dadurch schwer verletzen kann, indem Hände und Finger dazwischen eingequetscht werden. Die BGW-HM13-Magnetsysteme sind immer vertieft im Schalungsträger eingebaut und müssen mit Kraft geschaltet werden, damit das eingebaute Magnetsystem am Stahlschalungsboden haften kann.

Auf Antrag werden die Anschaffungskosten solcher Systeme von der BG auch schon mal mit 20% gefördert (Antrag bei Ihrer BG stellen).

Handhabung der Magnetbox: Vor jedem Schalten der Magnetboxen muss die Haftseite der Magnete und die Stelle des Stahlschalbodens metallisch blank und plan sein. Jede Magnetbox hat mind. zwei Anschlagbleche. Eines längs und eines quer im rechten Winkel 90° zum Stahlschalboden. Im Längs-Anschlagblech befinden sich die Durchgriffe. In beiden Anschlagblechen sind Bohrungen zum Anschlagen der Längs-, Quer- und Eckenschalung. Zur Schubabstützung der Schalung werden Magnetboxen 90° quer zur Schalung angestellt. Die kleineren Magnetboxen bis 900 kg Haftkraft gibt es in der Rechts- u n d LinksEckenausführung, die Stärkeren in der Kombi-Rechts-/Linksecken-Ausführung.

Die Schalungsboxen könnten schon im Schalungsbau an der Schalung befestigt werden, so dass die neue Schalung nur noch auf dem Stahlschalboden gesetzt und die Schaltknöpfe der Magnetboxen geschaltet werden müssen, damit die Einschalung fest steht. Beim Schalten der Magnetboxen wird diese auf dem Stahlschalboden festgezogen. Die Magnetbox haftet nicht beim Aufsetzen auf dem Stahlschalboden, sie kann frei in Position gestellt werden. Erst wenn der Schaltknopf mit Kraft nach unten, in Richtung Stahlschalboden gedrückt wird, schaltet der Magnet durch und ist mit dem Stahlschalboden magnetisch verbunden.

Die Haftkraft der Grundversion, kann durch das Austauschen der Magnete verdoppelt werden.

Art.-Nr.

Haftkraft kg

Länge mm
Breite mm
Schalblech Höhe

Ausführungen

Preis/Stück
32101
900
210
60
200
R
160,00€
32102
900
210
60
200
L
160,00€
32103
1300
350
60
200
R+L
240,00€
32104
1300
350
60
200
R+L
240,00€
32105
900
210
120
200
R
180,00€
32106
900
210
120
200
L
180,00€
32107
1800
210
120
200
R
260,00€
32108
1800
210
120
200
L
260,00€

 

 

 
Zurück